Unsere Seite nutzt Cookies um persönliche Einstellungen zu speichern.
Zusätzlich nutzt unsere Seite Tracking mit Google Analytics, was uns bei der Verbesserung der Webseite unterstützt.
Welche Einstellung dürfen wir für Sie nutzen? Weitere Hinweise dazu finden Sie auf unserer Datenschutzseite .

Fortbildung für Ehrenamtliche

am 25.05.2019 um 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Diese Fortbildung richtet sich an alle Personen, die mit geflüchteten Frauen ehrenamtlich in Wuppertal arbeiten.Im Rahmen der Fortbildung erhalten die Teilnehmenden ein grundlegendes Wissen über Traumaverständnis, Traumafolgen und welche Faktoren zu einer Verarbeitung von
traumatischen Erfahrungen beitragen. Sie bekommen ebenfalls einen Einblick in die Formen geschlechterspezifischer Gewalt im Kontext von Krieg und Flucht sowie über das Thema häusliche Gewalt. Zudem werden wichtige Hilfsangebote für (geflüchtete) Frauen in Wuppertal und Umgebung vorgestellt. Ein wichtiger Teil der Fortbildung besteht darin, die Grenzen und Möglichkeiten der eigenen Tätigkeit in diesem Arbeitsfeld zu reflektieren. Hierbei wird ein
besonderer Fokus auf die Selbstfürsorge und Achtsamkeit gelegt.

Anmeldung bei Hannah Bechtle.

 
Referentin: Cathrin Kriewen, M.A., Traumafachberaterin und Mitarbeiterin der Frauenberatung + Selbsthilfe e.V. Wuppertal
 
Methoden: Theoretischer Input, praxisbezogene Übungen, Kleingruppenarbeit, Austausch- und Reflexionsgespräche
 
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos. Für Getränke und einen Mittags-Snack wird gesorgt.

Anmeldung bei: Hannah Bechtle, hannah.bechtle@skf-bergischland.de, 0202 – 2525735

Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist begrenzt!

 
Veranstaltungsort:
Gesamtschule Langerfeld, in den Räumen der Gemeinwesenarbeit des SkF’s; Heinrich-Böll-Straße 240, 42277 Wuppertal